Die Weite der Unendlichkeit

Home / Die Weite der Unendlichkeit

Die kontemplative Stille in Pärts Musik nimmt uns durch ihre Intensität und angespannte Ruhe gefangen und führt uns mit ihrer zeitlosen und weltvergessenen Haltung in die Ferne; Die in uns aufkommende Unsicherheit ob dieser Weite aber, die außerhalb unserer Vorstellungskraft liegt, spüren wir in der Phantasie Brittens mit seinen geradezu bedrohlich klingenden Passagen; Das Thema in Bachs Chaconne verwandelt sich in komplizierte, scheinbar endlose, geniale Variationen; Die überwältigende klangliche Balance zwischen den fünf Instrumenten und die puren melodischen Zauber in Mozarts Klarinettenquintett -besonders im Larghetto- lassen uns dadurch einen Hauch der Unendlichkeit spüren.

Tickets

Arvo Pärt geb.1935

Fratres für Streichquartett | 1985
Mitchell, Walther, Gotlibovich, Frochaux

Benjamin Britten 1913-1976

Phantasy Quartett für Oboe und Streicher, op. 2 | 1932
Daniel, Walther, Gotlibovich, Cohen

Johann Sebastian Bach 1685-1750

Chaconne aus der Partita Nr. 2 in d moll BWV 1004 | 1720
Mitchell

***

Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791

Klarinettenquintett in A Dur | 1789
Barragan, Chapelle, Walther, Cassidy, Frochaux